Verbandsliga Süd
18.03.2017

SG Kühnau II - TuS 1947 Radis II  27:28 (13:13)

+++ 2.Männerteam bringt sich um ihren verdienten Lohn +++

Für unsere #secondbase ist derzeit jedes Spiel ein Endspiel. So auch die Partie vom vergangenem Samstag. Dort gastierte mit dem TUS Radis II der aktuelle Tabellendritte der Verbandsliga-Süd. Ein Spiel welches den Kampf um den Klassenerhalt nicht unbedingt leichter gestaltet!
Doch kommen wir zum Spiel. Dieses begann für unsere SG absolut nach Maß. Mit viel Motivation und toller Leidenschaft erspielte man sich bis zur 8. Minute einen 6:2 Vorsprung, welcher die Gäste zu einer frühen Auszeit gezwungen hatte. Dort fand der Coach der TUS aus Radis scheinbar noch nicht die richtigen Worte. Denn unsere Jungs bauten ihren Vorsprung weiter aus.
Mit schnellem Tempospiel aus der eigenen Hälfte heraus, sorgte man für leichte Tore und setzte die favourisierten Radiser gehörig unter Druck.
Besonders Ronny Bösener sorgte wieder mit tollen Aktionen für wichtige Tore von der Linksaußenposition! Und auch Oliver Ullmann auf der Gegenseite stand ihm dort in nichts nach!

Nach 20 gespielten Minuten führte das Team um Coach Wallschläger schon mit 13:6(!). Besonders positiv zu erwähnen ist dabei die starke geschlossene Mannschaftsleistung mit einem wieder sehr starken Maik Wiese im Tor, welcher Radis schon in Halbzeit eins viele Nerven kosten sollte.
Dann kam aber ein Bruch in das Spiel der Bauhausstädter. Radis stellte um und auch unsere SG wollte wegen dünn besetzter Personaldecke Kräfte sparen. So wechselte Coach Walli etwas durch. Diese unruhige Phase nutzten die Gäste und drehten das Spiel binnen 10 Minuten zu einem 13:13 Halbzeitstand. 10 Minuten ohne Tor und Akzente im eigenen Spiel. Das darf dem, wenn auch recht jungen Team, aus Kühnau einfach nicht passieren.
Noch war aber nix verloren. In Halbzeit 2 entwickelte sich nun eine sehr spannende Partie, bei der die Gäste nun immer besser ins Spiel fanden.
Bis zum Schluss konnte sich hier keine Mannschaft absetzen. Torsten Rieprich auf der Spitze der 5:1 Deckung spielte eine hervorragende Partie und leitete auch die Angriffssituationen stark. Jens Ligner sorgte ebenfalls für ausreichend Stabilität in der Deckung und ordnete vorallem die jungen Spieler gut.

Ein großartiger Kampf, welchen sich unsere SG hier leistete. Wichtiger Faktor war auch in der 2. Halbzeit wieder Maik Wiese im Tor, der seine Mannschaft nicht nur im Spiel hielt, sondern auch einige spektakuläre Paraden zeigte.
Das Team kämpfte aufopferungsvoll bis zur Schlusssirene und bot den Zuschauern eine tolle und zugleich spannende Partie.
Doch zu viele kleine technische Fehler sorgen am Ende dafür, dass unsere Jungs auch in diesem Spiel wieder das nachsehen hatten.
Den letzten Angriff der Radiser verwandelte Marcel Michna souverän per 7-Meter zum 27:28 und auch der 7.Feldspieler seitens der SG im letzten Angriff brachte nicht den gewünschten und sicher auch verdienten Ausgleich.
Wie schon in der Vorwoche gegen den Tabellenzweiten aus Ilsenbrug sorgten zu viele kleine Fehler und die zu dünn besetzte Personaldecke für eine bittere Niederlage.
Denn auch hier hatte man eine Spitzenmannschaft absolut im Griff und war dem Sieg sehr nahe.
Es bleibt zu hoffen das sich unsere Jungs nun am kommenden Samstag in Frankleben belohnen. Dort wird es definitiv nicht einfacher!
Hoffentlich hat sich bis dahin auch die Personalsituation etwas entspannt und wir können spielerisch aus den vollen schöpfen.

Aufgeben ist jedenfalls keine Option

Copyright (c) SG Kühnau 2022. All rights reserved.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.